Schnell und zuverlässig von Dorf zu Dorf

Asset Headline News

Schnell und zuverlässig von Dorf zu Dorf

Intelligente Mobilität

Asset Publisher

Die Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ hat Handlungsempfehlungen vorgelegt.

Die Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ besteht aus Expertinnen und Experten, die sich im Auftrag der Landesregierung von Baden-Württemberg Gedanken über zukunftsfähige Modelle vom Radverkehr bis hin zum ÖPNV machen. Dabei geht es sowohl um die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger als auch um den Klimaschutz.

Nun hat die Ideenschmiede Handlungsempfehlungen in sechs verschiedenen Feldern präsentiert, die den zuständigen Ministerien als Unterstützung beim Entwickeln konkreter Vorhaben dienen. Neben transparenteren Kosten bei Mobilitätsinvestitionen und guten Fuß- und Radverbindungen geht es auch um Mobilitätsdaten und autonomes Fahren.

Echtzeitdaten zur momentanen Fahrplanlage sollen selbstverständlich Fahrgästen an der Haltestelle und mobil zur Verfügung stehen, aber auch Fahrerinnen und Fahrer könnten sich mit geteilten Informationen über Verspätungen besser aufeinander abstimmen.

Den Einsatz automatisierter Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen sieht das Gremium noch eher in der Ferne. Jedoch sprechen sich die Expertinnen und Experten für die Entwicklung entsprechender Konzepte aus. Sobald dann die notwendigen technischen Grundlagen bestehen, sollen Feldversuche in ausgewählten Regionen beginnen.

Die detaillierten Ergebnisse der Ideenschmiede stehen als PDF hier zum Download bereit.


 Als PDF speichern

Die Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ besteht aus Expertinnen und Experten, die sich im Auftrag der Landesregierung von Baden-Württemberg Gedanken über zukunftsfähige Modelle vom Radverkehr bis hin zum ÖPNV machen. Dabei geht es sowohl um die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger als auch um den Klimaschutz.

Nun hat die Ideenschmiede Handlungsempfehlungen in sechs verschiedenen Feldern präsentiert, die den zuständigen Ministerien als Unterstützung beim Entwickeln konkreter Vorhaben dienen. Neben transparenteren Kosten bei Mobilitätsinvestitionen und guten Fuß- und Radverbindungen geht es auch um Mobilitätsdaten und autonomes Fahren.

Echtzeitdaten zur momentanen Fahrplanlage sollen selbstverständlich Fahrgästen an der Haltestelle und mobil zur Verfügung stehen, aber auch Fahrerinnen und Fahrer könnten sich mit geteilten Informationen über Verspätungen besser aufeinander abstimmen.

Den Einsatz automatisierter Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen sieht das Gremium noch eher in der Ferne. Jedoch sprechen sich die Expertinnen und Experten für die Entwicklung entsprechender Konzepte aus. Sobald dann die notwendigen technischen Grundlagen bestehen, sollen Feldversuche in ausgewählten Regionen beginnen.

Die detaillierten Ergebnisse der Ideenschmiede stehen als PDF hier zum Download bereit.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher