Startschuss der Mobilfunk-Workshopreihe für Kommunen in Baden-Württemberg!

Asset Headline News

Startschuss der Mobilfunk-Workshopreihe für Kommunen in Baden-Württemberg!

Schnelles Internet

Asset Publisher

Am 12. Juli 2022 fand der erste Mobilfunk-Workshop für Kommunen im Ostalbkreis und dem Landkreis Heidenheim statt. Zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindeverwaltung wurden über Fragen und Herausforderungen des Mobilfunkausbaus, gerade aus kommunaler Sicht, informiert.

Nicht erst die Corona-Pandemie hat uns die Notwendigkeit einer leistungsstarken und flächendeckenden digitalen Infrastruktur deutlich vor Augen geführt. In der Praxis geht der Ausbau des Mobilfunknetzes allerdings stellenweise nicht in der gewünschten Geschwindigkeit voran und ist in der Bevölkerung teilweise auch umstritten. Kommunen sind gefordert, den Mobilfunknetzausbau vor Ort voranzutreiben. Gleichzeitig sehen sie sich der Kritik und den Sorgen ihrer Bürgerschaft gegenüber.

Gemeinsam mit dem Gigabitbüro des Bundes hat das im Innenministerium Baden-Württemberg ansässige Kompetenzzentrum für Breitband und Mobilfunk am 12. Juli 2022 zum ersten Mobilfunk-Workshop für Kommunen im Ostalbkreis und dem Landkreis Heidenheim eingeladen. Zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindeverwaltung folgten der Einladung in das Ostalbkreishaus nach Aalen.

Auf der Veranstaltung wurden die folgenden Themenschwerpunkte behandelt:

  • Unterstützungsangebote des Landes Baden-Württemberg und des Gigabitbüros des Bundes
  • Technik & Planungsprozesse in Kommunen, Informationszentrum-Mobilfunk
  • Mobilfunk & Gesundheit, Bundesamt für Strahlenschutz
  • Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern, Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“

Expertinnen und Experten des Gigabitbüros des Bundes, des Bundesamts für Strahlenschutz, der Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“ und des Informationszentrums-Mobilfunk referierten zu ihren jeweiligen Fachgebieten und standen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Anschluss für Fragen rund um den Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur zur Verfügung.

Weitere Mobilfunk-Workshops für Kommunen in Baden-Württemberg befinden sich derzeit in der Planung. Ziel der Workshopreihe ist es, Städte und Gemeinden über alle mit dem Mobilfunkausbau verbundenen Fragen und Herausforderungen, die es von kommunaler Seite zu bewältigen gilt, zu informieren.

Um bei der Standortsuche für Mobilfunkmasten das Tempo zu erhöhen, geht auch das Land neue Wege. Das Land bietet ein Tool zur Erfassung potenzieller Mobilfunk-Standorte an, mit dem Kommunen, Landkreise, Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Standorte, die sie für den Mobilfunkausbau bereitstellen wollen, melden können.

Das Mobilfunk-Standorterfassungstool ist abrufbar unter https://www.digital-bw.de/kompetenzzentrum-mobilfunk - die ersten 100 Standortmeldungen haben wir bereits! Dafür vielen Dank!

Bleiben Sie dran! Bleiben Sie uns gewogen!


 Als PDF speichern

Nicht erst die Corona-Pandemie hat uns die Notwendigkeit einer leistungsstarken und flächendeckenden digitalen Infrastruktur deutlich vor Augen geführt. In der Praxis geht der Ausbau des Mobilfunknetzes allerdings stellenweise nicht in der gewünschten Geschwindigkeit voran und ist in der Bevölkerung teilweise auch umstritten. Kommunen sind gefordert, den Mobilfunknetzausbau vor Ort voranzutreiben. Gleichzeitig sehen sie sich der Kritik und den Sorgen ihrer Bürgerschaft gegenüber.

Gemeinsam mit dem Gigabitbüro des Bundes hat das im Innenministerium Baden-Württemberg ansässige Kompetenzzentrum für Breitband und Mobilfunk am 12. Juli 2022 zum ersten Mobilfunk-Workshop für Kommunen im Ostalbkreis und dem Landkreis Heidenheim eingeladen. Zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindeverwaltung folgten der Einladung in das Ostalbkreishaus nach Aalen.

Auf der Veranstaltung wurden die folgenden Themenschwerpunkte behandelt:

  • Unterstützungsangebote des Landes Baden-Württemberg und des Gigabitbüros des Bundes
  • Technik & Planungsprozesse in Kommunen, Informationszentrum-Mobilfunk
  • Mobilfunk & Gesundheit, Bundesamt für Strahlenschutz
  • Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern, Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“

Expertinnen und Experten des Gigabitbüros des Bundes, des Bundesamts für Strahlenschutz, der Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“ und des Informationszentrums-Mobilfunk referierten zu ihren jeweiligen Fachgebieten und standen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Anschluss für Fragen rund um den Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur zur Verfügung.

Weitere Mobilfunk-Workshops für Kommunen in Baden-Württemberg befinden sich derzeit in der Planung. Ziel der Workshopreihe ist es, Städte und Gemeinden über alle mit dem Mobilfunkausbau verbundenen Fragen und Herausforderungen, die es von kommunaler Seite zu bewältigen gilt, zu informieren.

Um bei der Standortsuche für Mobilfunkmasten das Tempo zu erhöhen, geht auch das Land neue Wege. Das Land bietet ein Tool zur Erfassung potenzieller Mobilfunk-Standorte an, mit dem Kommunen, Landkreise, Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Standorte, die sie für den Mobilfunkausbau bereitstellen wollen, melden können.

Das Mobilfunk-Standorterfassungstool ist abrufbar unter https://www.digital-bw.de/kompetenzzentrum-mobilfunk - die ersten 100 Standortmeldungen haben wir bereits! Dafür vielen Dank!

Bleiben Sie dran! Bleiben Sie uns gewogen!


 Als PDF speichern

Asset Publisher

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher