Swipe zum Freund fürs Leben

Asset Headline News

Swipe zum Freund fürs Leben

Digitale Start-ups

Asset Publisher

Die App „Petch“ hilft Tieren, ein neues Zuhause zu finden.

Es wiederholt sich jedes Jahr mit trauriger Regelmäßigkeit: In den Sommerferien steigt die Anzahl von Tieren in Tierheimen drastisch an. Die Corona-Pandemie verschärft die Situation zusätzlich. Viele Tiere, die während eines Lockdowns gegen Einsamkeit und zum Zeitvertreib angeschafft wurden, sind inzwischen wieder in den Heimen gelandet.

Für die Tiere beginnt damit erneut ein langes Warten, auch weil die Suche nach dem passenden tierischen Lebenspartner für die Menschen oft schwierig ist. Weil nicht jede Katze gerne nur in der Wohnung lebt und nicht jeder Hund mit Kindern auskommt, fahren Suchende häufig von Heim zu Heim, um ihren Liebling zu finden.

Diese Suche wollen vier Mediendesign-Studentinnen schneller und einfacher machen. Deshalb haben sie die Idee zu „Petch“ entwickelt, einer App zur Tiervermittlung.

Petch soll wie eine klassische Dating-App funktionieren: Die Vermittelnden erstellen ein Profil mit Bildern, Videos und Informationen zum Tier. Adoptionswillige können dann mittels eines Swipe-Systems (also durch Wischen über den Bildschirm) Tiere aus ihrer Umgebung anschauen und diese als Favoriten speichern. Darüber hinaus bietet die App eine Chat-Funktion, mit der Interessenten das Tier spielerisch kennenlernen können. Wie beim Online-Dating ist auch ein persönliches Treffen möglich.

Den Entwicklerinnen ist dabei wichtig, die Tiere als Lebewesen darzustellen und nicht als Gegenstände. Besonders Tieren, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit schlechtere Chancen auf ein glückliches Zuhause haben, wollen sie mit ihrer App helfen.

Die Idee der vier Studentinnen wurde schon von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg im Ideenwettbewerb „BW Goes Mobile“ ausgezeichnet. Das Preisgeld dient als Startkapital für die Umsetzung.

Die Entwicklerinnen wollen noch in diesem Jahr eine Web-App an den Start bringen. Im Anschluss danach planen sie eine mobile App für die Betriebssysteme von Android und iOS zu entwickeln.


 Als PDF speichern

Es wiederholt sich jedes Jahr mit trauriger Regelmäßigkeit: In den Sommerferien steigt die Anzahl von Tieren in Tierheimen drastisch an. Die Corona-Pandemie verschärft die Situation zusätzlich. Viele Tiere, die während eines Lockdowns gegen Einsamkeit und zum Zeitvertreib angeschafft wurden, sind inzwischen wieder in den Heimen gelandet.

Für die Tiere beginnt damit erneut ein langes Warten, auch weil die Suche nach dem passenden tierischen Lebenspartner für die Menschen oft schwierig ist. Weil nicht jede Katze gerne nur in der Wohnung lebt und nicht jeder Hund mit Kindern auskommt, fahren Suchende häufig von Heim zu Heim, um ihren Liebling zu finden.

Diese Suche wollen vier Mediendesign-Studentinnen schneller und einfacher machen. Deshalb haben sie die Idee zu „Petch“ entwickelt, einer App zur Tiervermittlung.

Petch soll wie eine klassische Dating-App funktionieren: Die Vermittelnden erstellen ein Profil mit Bildern, Videos und Informationen zum Tier. Adoptionswillige können dann mittels eines Swipe-Systems (also durch Wischen über den Bildschirm) Tiere aus ihrer Umgebung anschauen und diese als Favoriten speichern. Darüber hinaus bietet die App eine Chat-Funktion, mit der Interessenten das Tier spielerisch kennenlernen können. Wie beim Online-Dating ist auch ein persönliches Treffen möglich.

Den Entwicklerinnen ist dabei wichtig, die Tiere als Lebewesen darzustellen und nicht als Gegenstände. Besonders Tieren, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit schlechtere Chancen auf ein glückliches Zuhause haben, wollen sie mit ihrer App helfen.

Die Idee der vier Studentinnen wurde schon von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg im Ideenwettbewerb „BW Goes Mobile“ ausgezeichnet. Das Preisgeld dient als Startkapital für die Umsetzung.

Die Entwicklerinnen wollen noch in diesem Jahr eine Web-App an den Start bringen. Im Anschluss danach planen sie eine mobile App für die Betriebssysteme von Android und iOS zu entwickeln.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher