Taskforce Mobilfunk - Taskforce Mobilfunk

Asset Headline News

Taskforce Mobilfunk

Wirtschaft 4.0 Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

angle-left Taskforce Mobilfunk
Um den Ausbau des Mobilfunknetzes zügig voranzutreiben hat das Land Baden-Württemberg die „Taskforce Mobilfunk“ initiiert.

Die „Taskforce Mobilfunk“ soll gemeinsam mit den Telekommunikations-Unternehmen, den kommunalen Landesverbänden und den Wirtschaftskammern schnellstmöglich Wege finden, wie der Mobilfunkausbau in Baden-Württemberg noch schneller voran kommen kann. Außerdem soll die Akzeptanz für ein dichteres Netz an Mobilfunkanlagen gesteigert werden.

„Wir müssen sicherstellen, dass unsere Unternehmen die Chancen der Digitalisierung tatsächlich auch nutzen können. Dafür ist eine leistungsfähige digitale Infrastruktur zwingende Grundvoraussetzung“, betonte die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Sie sei sich sicher, dass in einer zunehmend digitalisierten Welt die globalen Lieferketten insbesondere durch grenzüberschreitende Datenströme und neue Technologien, wie digitale Plattformen, das Internet der Dinge und künstliche Intelligenz schon bald neugestaltet werden. 

„Da der weltweite Datenverkehr in Zukunft extrem schnell zunehmen wird, muss insbesondere der mobile Breitbandausbau in einem Hightech-Land wie Baden-Württemberg zügig stattfinden. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Menschen immer mehr mobil kommunizieren“, so die Ministerin.


 Als PDF speichern

Die „Taskforce Mobilfunk“ soll gemeinsam mit den Telekommunikations-Unternehmen, den kommunalen Landesverbänden und den Wirtschaftskammern schnellstmöglich Wege finden, wie der Mobilfunkausbau in Baden-Württemberg noch schneller voran kommen kann. Außerdem soll die Akzeptanz für ein dichteres Netz an Mobilfunkanlagen gesteigert werden.

„Wir müssen sicherstellen, dass unsere Unternehmen die Chancen der Digitalisierung tatsächlich auch nutzen können. Dafür ist eine leistungsfähige digitale Infrastruktur zwingende Grundvoraussetzung“, betonte die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Sie sei sich sicher, dass in einer zunehmend digitalisierten Welt die globalen Lieferketten insbesondere durch grenzüberschreitende Datenströme und neue Technologien, wie digitale Plattformen, das Internet der Dinge und künstliche Intelligenz schon bald neugestaltet werden. 

„Da der weltweite Datenverkehr in Zukunft extrem schnell zunehmen wird, muss insbesondere der mobile Breitbandausbau in einem Hightech-Land wie Baden-Württemberg zügig stattfinden. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Menschen immer mehr mobil kommunizieren“, so die Ministerin.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher