Wenn Pinocchio plötzlich ein Roboter ist - Wenn Pinocchio plötzlich ein Roboter ist

Asset Headline News

Wenn Pinocchio plötzlich ein Roboter ist

Digitale Kommune und Verwaltung Cybersicherheit

Asset Publisher

angle-left Wenn Pinocchio plötzlich ein Roboter ist
Bei der Veranstaltungsreihe „Maschine macht Mensch“ in Lörrach konnten sich die Besucherinnen und Besucher künstlerisch mit den Folgen der Digitalisierung auseinandersetzen. Zum Abschluss belebte der „Werkraum Schöpflin“ einen alten Bekannten wieder.

Gepetto heißt jetzt Chipetto und baut keine Marionetten mehr, sondern programmiert Roboter. Der „Werkraum Schöpflin“ in Lörrach interpretierte die Geschichte zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Maschine macht Mensch“ neu auf der Bühne – ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene.

„Die Digitalisierung wird nicht erst kommen, sie ist schon da“, sagt Birgit Degenhardt, Geschäftsführerin und künstlerische Leitung des Ateliers.

In der Veranstaltungsreihe konnten Besucherinnen und Besucher außerdem lernen, wie sie ihre Daten vor Missbrauch schützen. Das Buch „Homo deus“ des israelischen Historikers Yuval Noah Hartari wurde zum Beispiel als Hörstation umgesetzt.

Werkraum-Leiterin Degenhardt wertet die Reihe als Erfolg: Noch nie sei ein Publikum aktiver dabei gewesen. Das Thema betreffe jeden, die Digitalisierung verändere die Welt stärker als es die Industrialisierung je getan habe.


 Als PDF speichern

Gepetto heißt jetzt Chipetto und baut keine Marionetten mehr, sondern programmiert Roboter. Der „Werkraum Schöpflin“ in Lörrach interpretierte die Geschichte zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Maschine macht Mensch“ neu auf der Bühne – ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene.

„Die Digitalisierung wird nicht erst kommen, sie ist schon da“, sagt Birgit Degenhardt, Geschäftsführerin und künstlerische Leitung des Ateliers.

In der Veranstaltungsreihe konnten Besucherinnen und Besucher außerdem lernen, wie sie ihre Daten vor Missbrauch schützen. Das Buch „Homo deus“ des israelischen Historikers Yuval Noah Hartari wurde zum Beispiel als Hörstation umgesetzt.

Werkraum-Leiterin Degenhardt wertet die Reihe als Erfolg: Noch nie sei ein Publikum aktiver dabei gewesen. Das Thema betreffe jeden, die Digitalisierung verändere die Welt stärker als es die Industrialisierung je getan habe.


 Als PDF speichern