Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet

Asset Headline Events

Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet

Asset Publisher

Lesung mit Hasnain Kazim im Kulturzentrum Ludwigsburg.

Der Journalist und Autor Hasnain Kazim spricht am Freitag, 18. September, um 18.30 Uhr im Kulturzentrum über Streitkultur in der heutigen Zeit. Davon handelt sein neues Buch „Auf sie mit Gebrüll! … und den richtigen Argumenten. Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet.“

Hasnain Kazim ist überzeugt: „Debatte, Diskussion und Streit sind wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Kultur. Gerade in Zeiten, in denen Extremisten weltweit an Einfluss gewinnen, ist Streit wichtiger denn je. Man muss diesen Leuten etwas entgegensetzen, laut und deutlich.“ Er sagt aber auch: „Streit braucht Regeln. Menschen zu beleidigen, sie zu bedrohen, ist kein Streit!“ Dabei dürfe es in Diskussionen gerne auch mal laut, hart und lustig zugehen. Hauptsache, man habe die richtigen Argumente parat, um dumpfem Hass und platten Parolen Einhalt zu gebieten.

Aufgrund seiner Arbeit hat Hasnain Kazim zwangsläufig jede Menge Erfahrung im Streiten. Fast täglich bekommt er fremdenfeindliche, rassistische und beleidigende E-Mails oder Posts auf Facebook und Twitter. Manchen antwortet er, sucht den Dialog. Einige dieser Schriftwechsel sind in seinem Buch „Post von Karlheinz“ nachzulesen.

Die Lesung ist eine Kooperation der Stadtbibliothek und des städtischen Büros für Integration und Migration. Sie wird gefördert im Rahmen des Projekts „Bibliotheksentwicklung für die Stadtgesellschaft“ im Fonds hochdrei der Kulturstiftung des Bundes.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist zwischen dem 1. und 15. September per E-Mail an integration@ludwigsburg.de oder telefonisch unter 07141 910 4042 nötig. Um möglichst vielen Gästen Platz zu bieten, wird die Veranstaltung live vom Großen in den Kleinen Saal des Kulturzentrums übertragen.


 Als PDF speichern

Lesung mit Hasnain Kazim im Kulturzentrum Ludwigsburg.

Der Journalist und Autor Hasnain Kazim spricht am Freitag, 18. September, um 18.30 Uhr im Kulturzentrum über Streitkultur in der heutigen Zeit. Davon handelt sein neues Buch „Auf sie mit Gebrüll! … und den richtigen Argumenten. Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet.“

Hasnain Kazim ist überzeugt: „Debatte, Diskussion und Streit sind wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Kultur. Gerade in Zeiten, in denen Extremisten weltweit an Einfluss gewinnen, ist Streit wichtiger denn je. Man muss diesen Leuten etwas entgegensetzen, laut und deutlich.“ Er sagt aber auch: „Streit braucht Regeln. Menschen zu beleidigen, sie zu bedrohen, ist kein Streit!“ Dabei dürfe es in Diskussionen gerne auch mal laut, hart und lustig zugehen. Hauptsache, man habe die richtigen Argumente parat, um dumpfem Hass und platten Parolen Einhalt zu gebieten.

Aufgrund seiner Arbeit hat Hasnain Kazim zwangsläufig jede Menge Erfahrung im Streiten. Fast täglich bekommt er fremdenfeindliche, rassistische und beleidigende E-Mails oder Posts auf Facebook und Twitter. Manchen antwortet er, sucht den Dialog. Einige dieser Schriftwechsel sind in seinem Buch „Post von Karlheinz“ nachzulesen.

Die Lesung ist eine Kooperation der Stadtbibliothek und des städtischen Büros für Integration und Migration. Sie wird gefördert im Rahmen des Projekts „Bibliotheksentwicklung für die Stadtgesellschaft“ im Fonds hochdrei der Kulturstiftung des Bundes.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist zwischen dem 1. und 15. September per E-Mail an integration@ludwigsburg.de oder telefonisch unter 07141 910 4042 nötig. Um möglichst vielen Gästen Platz zu bieten, wird die Veranstaltung live vom Großen in den Kleinen Saal des Kulturzentrums übertragen.

Wann?

Kalendereintrag

Wo?

Großer Saal, Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg

Wer?

Stadtbibliothek Ludwigsburg zusammen mit dem Büro für Integration und Migration Ludwigsburg.

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher