10,5 Millionen für schnelles Internet - 10,5 Millionen für schnelles Internet

Asset Headline News

10,5 Millionen für schnelles Internet

Wirtschaft 4.0 Schnelles Internet

Asset Publisher

angle-left 10,5 Millionen für schnelles Internet
Für den Ausbau von Glasfasernetzen investiert das Land Baden-Württemberg weitere 10,5 Millionen Euro in insgesamt 53 Breitbandprojekte.

Bei der Übergabe der Breitband-Förderbescheide im Digitalisierungsministerium in Stuttgart betonte Digitalisierungsminister Thomas Strobl: „Unser Ziel ist klar: schnelles Internet in Baden-Württemberg für alle! Dafür schaffen wir die richtigen Rahmenbedingungen. Der Ausbau glasfaserbasierter Gigabitnetze wird ohne die Investitionen der privaten Telekommunikationsunternehmen nicht möglich sein. Dort, wo diese auf absehbare Zeit keine entsprechenden Infrastrukturen schaffen, investiert das Land – rund eine halbe Milliarde Euro bis 2021.“

Insgesamt wurden 53 Bescheide mit einem Volumen von 10,5 Millionen Euro übergeben. Bereits 2018 flossen allein vom Land mehr als 112 Millionen Euro in 541 Breitbandvorhaben und damit zum dritten Mal in Folge mehr als 100 Millionen Euro in den Breitbandausbau.

„Diese Breitbandpolitik zahlt sich aus. Wir sind bei der Versorgung mit schnellem Internet vom Mittelfeld in die Spitzengruppe der Flächenländer vorgerückt und das innerhalb kürzester Zeit. Insgesamt investieren wir bis 2021 eine Milliarde Euro für Digitalisierungsaktivitäten der Landesregierung, etwa die Hälfte davon in das schnelle Internet“, erklärte Minister Strobl abschließend.

Hier finden Sie eine Übersicht der Förderbescheidempfänger.


 Save as PDF

Bei der Übergabe der Breitband-Förderbescheide im Digitalisierungsministerium in Stuttgart betonte Digitalisierungsminister Thomas Strobl: „Unser Ziel ist klar: schnelles Internet in Baden-Württemberg für alle! Dafür schaffen wir die richtigen Rahmenbedingungen. Der Ausbau glasfaserbasierter Gigabitnetze wird ohne die Investitionen der privaten Telekommunikationsunternehmen nicht möglich sein. Dort, wo diese auf absehbare Zeit keine entsprechenden Infrastrukturen schaffen, investiert das Land – rund eine halbe Milliarde Euro bis 2021.“

Insgesamt wurden 53 Bescheide mit einem Volumen von 10,5 Millionen Euro übergeben. Bereits 2018 flossen allein vom Land mehr als 112 Millionen Euro in 541 Breitbandvorhaben und damit zum dritten Mal in Folge mehr als 100 Millionen Euro in den Breitbandausbau.

„Diese Breitbandpolitik zahlt sich aus. Wir sind bei der Versorgung mit schnellem Internet vom Mittelfeld in die Spitzengruppe der Flächenländer vorgerückt und das innerhalb kürzester Zeit. Insgesamt investieren wir bis 2021 eine Milliarde Euro für Digitalisierungsaktivitäten der Landesregierung, etwa die Hälfte davon in das schnelle Internet“, erklärte Minister Strobl abschließend.

Hier finden Sie eine Übersicht der Förderbescheidempfänger.


 Save as PDF

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher