Digitale Zukunft in Nagold - Digitale Zukunft in Nagold

Asset Headline News

Digitale Zukunft in Nagold

Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

angle-left Digitale Zukunft in Nagold
Führende Vertreter aus Politik und Wirtschaft haben nun den Startschuss für die "Entwicklungsstrategie 2030+" für den Nordschwarzwald gegeben.

Auf Initiative der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) und des Regionalverbands Nordschwarzwald war die Zukunftsstrategie in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit 150 unterschiedlichen Akteuren entstanden.

Wichtiger Punkt der Nagolder Zukunftsstrategie ist die Stärkung der Innovationskraft besonders bei den kleinen und mittleren Unternehmen. Den Fokus will man im Nordschwarzwald auf vier Zukunftsfelder richten: Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling, Autonome Produktion und Additive Fertigung/3D-Druck. Dafür sollen Netzwerke gebildet werden, zu denen in jedem Bereich auch eine Universität oder Hochschule gehören soll, die die Arbeit der Netzwerke koordinieren sollen.

Weiteres Ziel ist es, kleinen und mittleren Unternehmen durch das regionale Innovationsmanagement noch schneller koordinierte Beratungs- und Informationsangebote zur Verfügung zu stellen.

Der Ausbau von modernen Infrastrukturen und der flächendeckende Breitbandausbau sind außerdem Ziele der Strategie.


 Save as PDF

Auf Initiative der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) und des Regionalverbands Nordschwarzwald war die Zukunftsstrategie in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit 150 unterschiedlichen Akteuren entstanden.

Wichtiger Punkt der Nagolder Zukunftsstrategie ist die Stärkung der Innovationskraft besonders bei den kleinen und mittleren Unternehmen. Den Fokus will man im Nordschwarzwald auf vier Zukunftsfelder richten: Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling, Autonome Produktion und Additive Fertigung/3D-Druck. Dafür sollen Netzwerke gebildet werden, zu denen in jedem Bereich auch eine Universität oder Hochschule gehören soll, die die Arbeit der Netzwerke koordinieren sollen.

Weiteres Ziel ist es, kleinen und mittleren Unternehmen durch das regionale Innovationsmanagement noch schneller koordinierte Beratungs- und Informationsangebote zur Verfügung zu stellen.

Der Ausbau von modernen Infrastrukturen und der flächendeckende Breitbandausbau sind außerdem Ziele der Strategie.


 Save as PDF

More at www.schwarzwaelder-bote.de

Time to read: 4 min

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher