Asset Publisher

Projects

Digitalisierung Immobilien- und Gebäudemanagement

Projektvorstellung

Digitalisierung der Bau-, Immobilien- und Gebäudemanagementprozesse


Die Digitalisierung des landeseigenen und angemieteten Gebäudebestands ist ein wichtiger Baustein, um die Flächenbewirtschaftung sowie die Sanierungs- und Modernisierungsstrategie weiter zu optimieren.

Das aus mehreren Teilprojekten bestehende Vorhaben umfasst 

  • die Digitalisierung der Gebäudeflächen, 
  • die digitale Erfassung der wartungs- und prüfpflichtigen Gebäudetechnik und Kanalsysteme, 
  • die Weiterentwicklung und Neueinführung von Softwaresystemen zur workfloworientierten Abbildung von Prozessen aus dem Bau-, Gebäude- und Immobilienmanagement sowie 
  • die Bereitstellung von Gebäude- und Prozessdaten für die Verwaltungen sowie externe Dienstleister.

Innerhalb des Projektzeitrahmens (bis 2023) werden dabei aufeinander aufbauende Teilergebnisse erarbeitet, die sukzessive in die Arbeitsprozesse übernommen werden.

Möglichkeiten

Durch die digitale Erfassung des Gebäudebestands des Landes Baden-Württemberg werden die Voraussetzungen geschaffen, Prozesse innerhalb des Immobilien-, Bau- und Gebäudemanagements effizienter zu gestalten. Davon profitieren neben der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung die Gebäudenutzer, aber auch externe Dienstleister sowie die Bauwirtschaft.

Zur Unterstützung der umfangreichen Aufgaben des Facility-Managements wird das Computer-Aided Facility Management (CAFM) eine zentrale Rolle für die landeseigenen Liegenschaften spielen. Mit dem CAFM ist die strukturierte Erledigung der Aufgaben des Energiemanagements, Instandhaltungsmanagements, Reinigungsmanagements und des Grünpflegemanagements möglich. Schnittstellen gewährleisten den Transfer von Planungsdaten für den Gebäudebetrieb. Das CAFM stellt ein wichtiges Instrument zur Erreichung der Klimaziele des Landes dar. So werden innerhalb des Energiemanagements Auswertungen bezüglich der Energieeffizienz technischer Anlagen und Komponenten möglich sein. Damit kann noch gezielter die Optimierung der Betriebsweise technischer Anlagen erfolgen bzw. der Austausch ineffizienter Anlagentechnik beschleunigt werden.

Ziele

  • Übergeordnetes Ziel ist, die Bau- und Bewirtschaftungsprozesse sowie die beteiligten mittelständisch geprägten Gebäudedienstleister in Baden-Württemberg stärker digital miteinander zu vernetzen.
  • Voraussetzungen schaffen, um die Prozesse innerhalb des Immobilien-, Bau- und Gebäudemanagements effizienter zu gestalten.

Our partners