Asset Publisher

Projects

Gigabit Allianz

Projektvorstellung

Gigabit Allianz


Der Breitband-Markt hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark weiterentwickelt. Inzwischen gibt es einen Wettbewerb der Infrastrukturen (Telekommunikation, Kabel, Mobilfunk) mit ganz unterschiedlichen Anbietern am Markt. Um hier keinen Flickenteppich entstehen zu lassen, wurde in Baden-Württemberg die Gigabit-Allianz mit allen wichtigen Partnern gegründet.

Ziel der Gigabit-Allianz ist es, den eigenwirtschaftlichen Infrastrukturausbau mit dem staatlich geförderten besser als bisher abzustimmen und damit eine unabdingbare Voraussetzung für den erfolgreichen weiteren Breitbandausbau zu schaffen. Im Rahmen der ersten GA-Sitzung wurde vereinbart, zwei Arbeitsgruppen mit den Titeln „Kooperationen“ und „Konvergenz der Netze“ zu initiieren.

Die Arbeitsgruppen sollen dem vertieften thematischen Austausch zwischen den Vertretern der öffentlichen Hand, insbesondere der Kommunen, und den Vertretern der Telekommunikationswirtschaft dienen. Ziel beider Arbeitsgruppen ist die Erarbeitung konkreter und praxistauglicher Empfehlungen zu den jeweiligen Themenfeldern, die in Ergebnispapieren zu beiden Arbeitsgruppen festgehalten werden sollen. 

Die erste Arbeitsgruppe mit dem Arbeitstitel „Kooperationen“ verfolgt das Ziel, den eigenwirtschaftlichen Infrastrukturausbau mit dem staatlich geförderten besser als bisher abzustimmen. Dabei geht es vor allem um zwei Aspekte:

Konflikte, die bei Ausbauvorhaben entstehen, sollen möglichst verhindert werden. Synergiepotenziale, die insbesondere bei der gegenseitigen Mitnutzung von passiver Infrastruktur bestehen, sollen besser genutzt werden.

Die zweite Arbeitsgruppe mit dem Arbeitstitel „Konvergenz der Netze“ soll sich im Hinblick auf den kommenden Mobilfunkstandard 5G damit beschäftigen, welche Bedingungen der Aufbau von 5G-Netzen an den Breitbandausbau stellt und was heute schon getan werden kann, um die Einführung von 5G vorzubereiten.

Our partners