Asset Publisher

Projects

Hotspot Ländlicher Raum

Projektvorstellung

Hotspot Ländlicher Raum


Die Erhaltung des örtlichen Einzelhandels bei zunehmend beliebter werdenden Onlinehandels und die Sicherung der Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge in Zeiten des demographischen Wandels sind große Herausforderungen gerade im Ländlichen Raum Baden-Württembergs, die im Rahmen des Leuchtturmprojekts „Hotspot Ländlicher Raum“ angegangen werden.

Mit dem Teilprojekt ‚Lokaler Online-Marktplatz‘ sollen für den Ländlichen Raum durch digitale Lösungsansätze Verbesserungen im Bereich der Nahversorgung erreicht werden. Durch eine Bündelung von Handels-, Dienstleistungs- und Behördenangeboten können die Versorgungsstrukturen vor Ort kundenfreundlich gestärkt werden. Ein solches Portal eröffnet die Gelegenheit, die verschiedenen Potenziale einer Kommune im Ländlichen Raum zusammenzuführen. 

Mit dem Teilprojekt ‚Erreichbarkeitssicherung im Ländlichen Raum‘ soll ein digitales Werkzeug für eine vorausschauende Strukturpolitik für den Ländlichen Raum in einer größeren Gebietskulisse praktisch erprobt werden. Das Werkzeug soll es ermöglichen, die Erreichbarkeitsverhältnisse in den ländlichen Kommunen auf einem akzeptablen Niveau zu halten. 

Möglichkeiten

Lokaler Online-Marktplatz

Neben dem Online-Angebot eines breiten Portfolios regionaler Produkte und Güter des täglichen Bedarfs bieten lokale Online-Marktplätze die Möglichkeit, Informationen und lokale Nachrichten aus der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Die Direktvermarktung regionaler und lokaler Produkte wird mittels digitaler Plattform gefördert. Aufgrund passgenauer Konzepte wird das Projekt optimal auf die Bedürfnisse der Kommunen bzw. Raumschaft zugeschnitten. So sollen mit Liefer- und Logistikkonzeptionen taggleiche Lieferungen sichergestellt werden.


Erreichbarkeitssicherung im ländlichen Raum

Mit Hilfe des im Landkreis Calw bereits erfolgreich erprobten digitalen Werkzeugs kann die Erreichbarkeit von Standorten und Standortkategorien der Daseinsvorsorge kleinräumig abgebildet und bewertet werden. So sind objektive Aussagen zur Erreichbarkeit von Standorten der Daseinsvorsorge (z. B. Arztpraxen, Läden, Schulen) mit verschiedenen Verkehrsmitteln (Pkw, Öffentlicher Verkehr, Rad, zu Fuß) möglich und es werden Erreichbarkeitsveränderungen aufgezeigt, die beispielsweise durch den Wegfall von Nahversorgungsstandorten entstehen. 

Ziele

  • Vernetzung der örtlichen Händler sowie der öffentlichen und privaten Dienstleister, so dass Bestellungen in regionaler Qualität mit gleichem Komfort wie bei den großen E-Commerce-Anbietern auch über einen lokalen Online-Marktplatz erfolgen können
  • Belebung des innerörtlichen Handels
  • Platzierung eines umfangreichen Informationsangebots, um den Mehrwert für die Einwohner, Kunden und Gäste zu steigern
  • Entwicklung einer webbasierten Softwarelösung, die das Durchspielen von Erreichbarkeitsszenarien durch die beteiligten Modelllandkreise ermöglicht
  • Veranschaulichung von Debatten und Unterstützung von Entscheidungsträgern bei strategischen Infrastrukturplanungen
  • Erstellung eines Konzeptes für einen möglichen Rollout der Erreichbarkeitsmodelle auf ganz Baden-Württemberg nach erfolgreicher Erprobung

Our partners