Asset Publisher

Projekte

Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg

Projektvorstellung

Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg

(Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw)

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnik des 21. Jahrhunderts. Um Baden-Württemberg zu einem Zentrum für wissenschaftlich exzellente Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet KI und des maschinellen Lernens zu machen, entstand in der Region Stuttgart-Tübingen das Cyber Valley, ein europaweit einmaliger Forschungsstandort für intelligente Systeme. Dazu gehören die Max-Planck-Gesellschaft (das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme), die beiden Universitäten Stuttgart und Tübingen, das Land Baden-Württemberg sowie verschiedene Wirtschaftsunternehmen (Amazon, BMW, Bosch, Daimler AG, IAV, Porsche und ZF Friedrichshafen).

 

Das Cyber Valley wird weiter gestärkt und wird das Potenzial der anderen Universitäten hinzuziehen. Dazu entstehen im Rahmen des Förderprogramms KI-BW zehn zusätzliche Juniorprofessuren an den baden-württembergischen Universitäten eingerichtet, die als eine Art „Satellitengruppe“ thematisch eng mit dem Cyber Valley verknüpft sind.

 

Weitere Förderprogramme unterstützen die Entwicklung neuer Ideen für auf KI basierende Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise startet ein Reallabor im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Künstliche Intelligenz“ neue Projekte in diesem Bereich. Reallabore als Forschungsformat basieren auf gemeinsamer Entwicklung durch Wissenschaft und Praxispartnern. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beziehen von Anfang an Partner aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ein, um gemeinsam an Zukunftslösungen zu arbeiten. Im „Reallabor Künstliche Intelligenz“ erprobt man so im Dialog mit der Gesellschaft innovative Anwendungen, die auf KI basieren. So behält man nur Chancen, sondern auch Risiken im Blick.

Projektstand

Das Förderprogramm KI-BW wurde im August 2018 veröffentlicht, die Juniorprofessuren bestehen bereits. Die Berufungsverfahren an den jeweiligen Universitäten sind abgeschlossen.

 

Die Fraunhofer-Gesellschaft konnte 2019 als weiterer Partner für den Verbund gewonnen werden. Dadurch wird die Verbindung zur Wirtschaft verstärkt.

 

Die Ausschreibung „Reallabor Künstliche Intelligenz“ ist im Juni 2019 erfolgt. Da es sich um ein zweistufiges Verfahren (Antragskizze und Ausarbeitung Vollantrag) handelt, wird mit einem Start der Reallabore Anfang 2021 gerechnet.

Ziele

  • Stärkung der Spitzenforschungskapazitäten im Bereich KI in Baden-Württemberg
  • Anschub neuer Projekte im Bereich KI
  • Erkundung von Chancen und Risiken der KI im Dialog mit der Gesellschaft

Unsere Partner