Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau - Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Asset Headline Partner

Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Asset Publisher

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt die mittelständischen Unternehmen im Land und ihre Beschäftigen bei der Digitalisierung. Mit der Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg, bei der mehr als 20 Partnerorganisationen aus Unternehmen, Kammern und Verbänden, Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik mitarbeiten, soll Baden-Württemberg als internationaler Premiumstandort für die digitale Wirtschaft voran gebracht und noch sichtbarer werden. Das Wirtschaftsministerium setzt damit einen zentralen Auftrag aus der Koalitionsvereinbarung um.

Den digitalen Wandel begleiten

Die baden-württembergische Wirtschaftspolitik bezieht explizit sämtliche Branchen in ihr Engagement zur Digitalisierung der Wirtschaft mit ein – von der Industrie über den Mittelstand sowie Handwerk und Handel bis hin zu Dienstleistungen und der Informations-, Kommunikations- und Datenwirtschaft (IKT).

Aber nicht nur auf die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, sondern auch auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommen große Veränderungen zu. Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt deutlich verändern: Hin zu mehr Komplexität, Mobilität und Flexibilität mit allen Vor- und Nachteilen. Diesen Prozess zu begleiten und die richtigen Rahmenbedingungen zu setzen, ist das Thema des Wirtschafts- und Arbeitsministeriums der kommenden Jahre.

 

Weitere Themen

Neben der Digitalisierung kümmert sich das Ministerium um die Mittelstandsförderung, dazu gehört zum Beispiel die Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, des Technologietransfers oder der Existenzgründung. Ebenso ist das Bauordnungsrecht, der Städtebau oder auch die Arbeitsmarktpolitik bei ihm angesiedelt.

 

News aus dem Ministerium

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt die mittelständischen Unternehmen im Land und ihre Beschäftigen bei der Digitalisierung. Mit der Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg, bei der mehr als 20 Partnerorganisationen aus Unternehmen, Kammern und Verbänden, Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik mitarbeiten, soll Baden-Württemberg als internationaler Premiumstandort für die digitale Wirtschaft voran gebracht und noch sichtbarer werden. Das Wirtschaftsministerium setzt damit einen zentralen Auftrag aus der Koalitionsvereinbarung um.

Den digitalen Wandel begleiten

Die baden-württembergische Wirtschaftspolitik bezieht explizit sämtliche Branchen in ihr Engagement zur Digitalisierung der Wirtschaft mit ein – von der Industrie über den Mittelstand sowie Handwerk und Handel bis hin zu Dienstleistungen und der Informations-, Kommunikations- und Datenwirtschaft (IKT).

Aber nicht nur auf die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, sondern auch auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommen große Veränderungen zu. Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt deutlich verändern: Hin zu mehr Komplexität, Mobilität und Flexibilität mit allen Vor- und Nachteilen. Diesen Prozess zu begleiten und die richtigen Rahmenbedingungen zu setzen, ist das Thema des Wirtschafts- und Arbeitsministeriums der kommenden Jahre.

 

Weitere Themen

Neben der Digitalisierung kümmert sich das Ministerium um die Mittelstandsförderung, dazu gehört zum Beispiel die Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, des Technologietransfers oder der Existenzgründung. Ebenso ist das Bauordnungsrecht, der Städtebau oder auch die Arbeitsmarktpolitik bei ihm angesiedelt.

 

News aus dem Ministerium

Contact Person

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

Neues Schloss

Phone: 0711/123-0
Mail: poststelle@wm.bwl.de

Asset Publisher