Asset Publisher

Projects

Qualifizierungsoffensive für Lehrkräfte

Projektvorstellung

Qualifizierungsoffensive für Lehrkräfte

Die Bereitstellung passgenauer Fortbildungsangebote ist bei der Digitalisierung im Schulbereich von zentraler Bedeutung und angesichts der unterschiedlichen Wissensstände bei den rund 120.000 Lehrinnen und Lehrern in diesem Bereich eine besondere Herausforderung. Um dem großen Fortbildungsbedarf gerecht werden zu können, hat das Kultusministerium eine Qualifizierungsoffensive für Lehrkräfte mit einem Fördervolumen von rund 5 Mio. Euro auf den Weg gebracht.

Möglichkeiten

Im ersten Schritt wurden die relevanten Kompetenzbereiche definiert, in denen Lehrkräfte schrittweise Wissen aufbauen können sollen – vom grundlegenden Umgang mit digitalen Medien über einen zielgerichteten Einsatz im Unterricht bis hin zur Neugestaltung von Unterricht in Verbindung mit digitalen Unterstützungssystemen.

Im zweiten Schritt sollen die rund 2.800 Fortbildnerinnen und Fortbildner im Land über Multiplikatoren entsprechend qualifiziert werden. Die rund 130 Multiplikatoren wurden von Februar bis Juli 2018 geschult, so dass bereits im laufenden Schuljahr 2018/19 die ersten Fortbildungen für Fortbildner starten können. 

Ein weiteres Element der Qualifizierungsoffensive ist die Weiterentwicklung des Online-Tools „LFB (=Lehrkräftefortbildung) Online“. Ziel des Teilprojekts ist es, Fortbildungsangebote für Lehrkräfte künftig noch komfortabler und einfacher auffindbar zu machen. Aktuell wurde die Oberfläche des Tools modernisiert und nutzerfreundlicher gestaltet und damit bereits eine deutliche Verbesserung für die Lehrkräfte erreicht. Als nächster Schritt soll die dahinter liegende Datenbank angepasst werden. Derzeit laufen die Arbeiten im Hintergrund, sichtbar und spürbar werden die Ergebnisse für die Lehrkräfte in 2019.

Ziele

  • Die Qualifizierungsoffensive soll dazu beitragen, dass Lehrkräfte in Baden-Württemberg die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten moderner digitaler Technologie im Schulunterricht sinnvoll nutzen können und gleichzeitig auch die Risiken und kritischen Aspekte dieser Entwicklung im Blick behalten.
  • Ein zentrales Ziel der Offensive ist, dass künftig in jeder Fachfortbildung des Landes der Einsatz digitaler Medien im jeweiligen fachlichen Kontext integriert vermittelt wird.
  • Bis Ende des Schuljahres 2019/20 soll die Schulung aller 2.800 Fachberaterinnen und Fachberater im Land durch die Multiplikatoren abgeschlossen sein. Im Anschluss sollen sie das Thema in ihren fachspezifischen oder schulartspezifischen Fortbildungsangeboten aufgreifen, mit welchen jährlich rund 50.000 Lehrkräfte erreicht werden.

Our partners