Teilchenbeschleuniger Digi-Z - Teilchenbeschleuniger Digi-Z

Asset Headline News

Teilchenbeschleuniger Digi-Z

Wirtschaft 4.0 Forschung, Entwicklung & Innovation

Asset Publisher

angle-left Teilchenbeschleuniger Digi-Z
Das Digi-Z mit seinen Standorten in Schwäbisch Gmünd, Aalen und Heidenheim will die Drehscheibe für die Digitalisierung in der Region sein. Das Wissen um die Industrie 4.0 und das digitale Management von Prozessen soll ausgebaut und vermittelt werden.

Das Geschäft des Digitalisierungszentrums Ostwürttemberg, kurz Digi-Z, läuft schon jetzt bereits auf Hochtouren.

Beim kürzlich stattgefundenen Start-Up-Summit zeigte das Digi-Z zusammen mit den Firmen Voith und Zeiss, was die Region in Sachen Digitalisierung bereits kann.

Das Digi-Z will sich künftig nicht nur bei allen Ausbildungsmessen in der Region speziell darum kümmern, junge Menschen für IT-Berufe zu gewinnen, sondern auch ganz Allgemein Wissen rund um die Industrie 4.0 und das digitale Management von Prozessen ausbauen und vermitteln.

Aufgabe des Digi-Z sei es, neue digitale Möglichkeiten zu den Unternehmen zu bringen und dadurch einen Mehrwert zu schaffen, so Peter Schmidt, der das Digi-Z managt.

Das Digi-Z soll laut Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut „Teilchenbeschleuniger“ für digitale Innovationen sein und wird vom Land mit fast einer Million Euro über drei Jahre gefördert.


 Save as PDF

Das Geschäft des Digitalisierungszentrums Ostwürttemberg, kurz Digi-Z, läuft schon jetzt bereits auf Hochtouren.

Beim kürzlich stattgefundenen Start-Up-Summit zeigte das Digi-Z zusammen mit den Firmen Voith und Zeiss, was die Region in Sachen Digitalisierung bereits kann.

Das Digi-Z will sich künftig nicht nur bei allen Ausbildungsmessen in der Region speziell darum kümmern, junge Menschen für IT-Berufe zu gewinnen, sondern auch ganz Allgemein Wissen rund um die Industrie 4.0 und das digitale Management von Prozessen ausbauen und vermitteln.

Aufgabe des Digi-Z sei es, neue digitale Möglichkeiten zu den Unternehmen zu bringen und dadurch einen Mehrwert zu schaffen, so Peter Schmidt, der das Digi-Z managt.

Das Digi-Z soll laut Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut „Teilchenbeschleuniger“ für digitale Innovationen sein und wird vom Land mit fast einer Million Euro über drei Jahre gefördert.


 Save as PDF

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher