Asset Publisher

Projects

Virtual Reality@bw

Projektvorstellung

Virtual Reality@bw – eine neue Dimension der Start-up-Kultur

 

Baden-Württemberg ist ein bedeutender Film- und Animationsstandort. Dafür stehen renommierte Ausbildungsstätten wie die Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg oder die Hochschule der Medien in Stuttgart sowie die FMX – die inzwischen weltweit bekannte Konferenz für Animation, Effekte, Games und immersive Medien – und viele Unternehmen auf Weltniveau, die in einem einmaligen Cluster zusammengeschlossen sind. Um den Standort weiter zu stärken, startet das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Rahmen von digital@bw eine Virtual Reality-Offensive, die maßgeblich vom Animationsinstitut an der Filmakademie und der MFG Baden-Württemberg umgesetzt wird.

Möglichkeiten

VirtualReality@bw setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen. Die wichtigsten Bausteine im Überblick:

  • IP NOW: Studierende erhalten die Möglichkeit, innovative Intellectual Property-Konzepte in den Bereichen Animation, VFX und Games um einen Virtual-Reality-Prototypen (VR) zu erweitern.
  • Gründerspezifisches Qualifizierungsprogramm IP: Hier wird das nötige Basiswissen vermittelt, um IP zu erfinden und zu verwerten.
  • VR NOW: Talentierte Alumni der Filmakademie und der Ausbildungsstätten, die mit der Filmakademie kooperieren, können am Animationsinstitut der Filmakademie innovative Projekte im Bereich VR von der Idee bis zum Prototypen entwickeln und die Gründung ihrer Start-ups vorbereiten.
  • Digital Content Funding (DCF): Hier werden Einzelprojekte von jungen Unternehmen mit digitalen, interaktiven und audiovisuellen Inhalten in den Bereichen VR und AR (Augmented Reality) unterstützt.
  • BW Goes Mobile-VR: Der Ideenwettbewerb für mobile Anwendungen richtet sich an Studierende, die ein Start-up-Unternehmen mit einer innovativen VR-/AR-Anwendung gründen wollen.

Ziele

  • Virtual Reality und Augmented Reality sind hochinnovative Felder sowohl in künstlerischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht.
  • Die Auswirkungen dieser zukunftsweisenden Technologien reichen auch in viele andere Bereiche wie etwa den Automobilsektor, die Architektur oder in die Medizin.
  • Das Programm hat spürbaren Mehrwert für kleine und mittlere Unternehmen sowie für Absolventinnen und Absolventen der einschlägigen Hochschulen in Baden-Württemberg.
  • Durch das Programm wird die Start-up-Kultur im Animations- und VR-Bereich gestärkt.
  • Junge Menschen werden dabei unterstützt, ihre Ideen weiterzuentwickeln und sich damit eine eigene Existenz aufzubauen.

Our partners