Asset Publisher

Asset Publisher

08.11.2018

VORREITER FÜR 
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Baden-Württemberg geht den nächsten Schritt in Richtung Digitale Transformation: Das Land hat unter dem Dach der Digitalisierungsstrategie digital@bw als erstes Bundesland eine neue Strategie zum Thema Künstliche Intelligenz entwickelt.

Jeweils zehn Millionen Euro sollen für weitere Projekte des Wirtschafts- und des Wissenschaftsministeriums zur Verfügung gestellt werden. Zudem schafft die Landesregierung Möglichkeiten zur Ko-Finanzierung von Projekten im Rahmen einer Bundesstrategie zur Künstlichen Intelligenz und für Batterieforschung in Höhe von 100 Millionen Euro.

Baden-Württemberg beteiligt sich außerdem als eines von vier Bundesländern an der Erarbeitung einer KI-Strategie auf Bundesebene und positioniert sich so als strategischer KI-Partner der Bundesregierung. Anfang Dezember wird die Strategie der Bundesregierung dann öffentlich vorgestellt. Insgesamt soll durch die Vernetzung von Forschung, Wirtschaft und Wissenschaft ein einzigartiges Ökosystem für Künstliche Intelligenz entstehen, das ein weltweit führendes Niveau entwickelt.

Die Ziele der KI-Strategie betreffen unter anderem die Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Cybersicherheit und Kooperationen. So soll beispielsweise das Cyber Valley als KI-Leuchtturm und Exzellenzzentrum für Technologie und Unternehmertum ausgebaut werden und zum Nukleus für KI-Sprunginnovationen in Deutschland und Europa avancieren. Darüber hinaus sollen die Stärken in der anwendungsorientierten KI-Forschung ausgebaut und Forschungsergebnisse in die Wirtschaft transferiert werden.

Auch die Bedeutung des Innovationscamps BW im Silicon Valley soll ausgebaut werden. Mit dem de:hub Artificial Intelligence soll sowohl die Plattform für die Anwendung und Kommerzialisierung von KI als auch die deutsch-französische Zusammenarbeit weiter ausgebaut werden. Des Weiteren sollen Innovationsparks errichtet werden, in denen Wertschöpfungszentren für die Kommerzialisierung von KI sowie Testfelder für deren Praxistauglichkeit entstehen.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen sollen ihren Platz in der digitalen Welt finden. Deshalb wird ein Mittelstandsprogramm mit Schwerpunkt KI ins Leben gerufen. Zeitgleich helfen Popup-Labore, KI-Lernlabore und -fabriken, die Start-up BW Acceleratoren und das Future Work Lab dabei, das Leitbild einer menschenzentrierten KI in den Köpfen zu verankern und Kenntnisse über KI als Schlüsseltechnologie der Digitalisierung weiterzugeben.

Neue Technologien stellen auch neue Anforderungen an die Sicherheit: Die KI-Strategie sieht auch hier Projekte im Bereich Cybersicherheit und Datenschutz vor.

Weitere Informationen zur Strategie finden Sie HIER.  Unsere Vorschläge zur Online-Konsultation der Bundesregierung finden Sie HIER und HIER.

ICal Exporter Portlet