Unsere Fördermöglichkeiten

Unsere Fördermöglichkeiten

Sie haben eine Vision zur Digitalen Transformation? Unsere Fördermöglichkeiten helfen Ihnen, aus Ideen Wirklichkeit zu machen.

Asset Publisher

Inhalte mit Hauptkategorie Wirtschaft 4.0 times .

Digitalisierungsprämie

DigitalBW Förderprogramm Digitalisierungsprämie

Digitalisierungsprämie

Das Programm richtet sich an Unternehmen und Angehörige freier Berufe mit bis zu 100 Beschäftigten. Die Fördersumme beträgt 2.200.000 € für das Jahr 2017 und jeweils 4.000.000 € in den Jahren 2018 und 2019.

Mit der Digitalisierungsprämie werden konkrete Projekte zur Einführung neuer digitaler Lösungen sowie zur Verbesserung der IT-Sicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gefördert.

Die Digitalisierungsprämie ist als Förderdarlehen der L-Bank mit einem Tilgungszuschuss ausgestaltet und hat zum Ziel, KMU aller Branchen mit bis zu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

Gefördert werden u.a. konkrete Projekte zur Umsetzung neuer digitaler Lösungen in Produktion und Verfahren (u.a. Implementierung additiver Fertigungsverfahren wie zum Beispiel 3D-Druck), bei Produkten und Dienstleistungen (u.a. Aufbau digitaler Plattformen) sowie in Strategie und Organisation (u.a. Einführung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie). Die Einführung von digitalen Systemen zur Verbesserung der IT-Sicherheit ist ebenfalls förderfähig. Darüber hinaus können mit der Digitalisierungsprämie auch Mitarbeiterschulungen gefördert werden.

Unterstützt werden Vorhaben mit einem Kostenvolumen zwischen 10.000 Euro und 100.000 Euro mit einem Tilgungszuschuss von 5.000 Euro bis 10.000 Euro.

Zur Website

Ultraeffizienz & Digitalisierung

DigitalBW Förderprogramm Ultraeffizienz und Digitalisierung

Ultraeffizienz & Digitalisierung

Das Programm richtet sich an wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen. Pro Antragsteller werden maximal 1.300.000 € zur Verfügung gestellt. Insgesamt beträgt die Fördersumme 2.500.000 €. Die Antragsfrist ist zum 31.12.2017 ausgelaufen, eine Wiederauflage ist noch offen.

Das Programm fördert Unternehmen - insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) - des verarbeitenden Gewerbes und Kommunen, um mittels Digitalisierung die Ressourceneffizienz in der Produktion sowie über die Wertschöpfungskette zu erhöhen und die Kreislaufwirtschaft zu stärken.

Dies unterstützt das Ziel der Landesstrategie Ressourceneffizienz, das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln.

Themenschwerpunkte sind die Konzeption eines Zentrums für Ultraeffizienzfabriken, der Aufbau von Demonstratoren einer Demontagefabrik, neue Ressourceneffizienzpotentiale durch Digitalisierung in der Prozessindustrie sowie eine ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Gesamtbewertung von Ultraeffizienz und Digitalisierung.

zur Website