Unsere Fördermöglichkeiten

Unsere Fördermöglichkeiten

Sie haben eine Vision zur Digitalen Transformation? Unsere Fördermöglichkeiten helfen Ihnen, aus Ideen Wirklichkeit zu machen.

Asset Publisher

Inhalte mit Hauptkategorie Bildung und Weiterbildung times .

Erfahrungsaustauschgruppen im Handwerk

Digital@BW Förderprogramme: Erfahrungsaustauschgruppen im Handwerk

Gefördert wird die Durchführung von Erfahrungsaustauschgruppen durch Fachverbände im Handwerk zu den Themen Personalwesen, strategische Unternehmensführung, Digitalisierung, Innovation, Kooperation.

Es werden die Kosten für die externe Moderation und/oder die externen Referenten gefördert. Der Zuschuss beträgt bis zu 3.000 Euro bzw. bis zu 4.500 Euro.

Zur Webseite

Ideenwettbewerb Baden-Württemberg "idee-bw" (Antragsfrist abgelaufen)

Gruppenportrait der Gewinnerinnen und Gewinner des Ideenwettbewerbs „idee-bw“, am Safer Internet Day am 11. Februar 2020.

Der Ideenwettbewerb Baden-Württemberg „idee-bw“ wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Einzelprojekte und Initiativen zu fördern, die die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Baden-Württemberg nachhaltig stärken. Einfallsreichtum und tolle Ideen sollen belohnt und der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Daher erhalten innovative Ideen und erfolgreiche Maßnahmen die Chance, sowohl finanziell gefördert als auch öffentlich beworben zu werden, um anderen Akteuren im Bereich der Medienkompetenzförderung als Vorbild zu dienen. 

Die Einreichfrist für die aktuelle Runde des Ideenwettbewerbs Baden-Württemberg ist der 30. Juni 2020.

Der Wettbewerb richtet sich gleichermaßen sowohl an Projekte, die bereits erfolgreich verwirklicht wurden als auch an innovative Konzepte, die noch nicht in die Praxis umgesetzt werden konnten.

Die Fördermittel des Ideenwettbewerbs "idee-bw" sind Landesmittel, die vom Staatsministerium Baden-Württemberg, Projektträger des Kindermedienlands Baden-Württemberg, zur Verfügung gestellt werden. Die Geschäftsstelle des Kindermedienlandes, die an die MFG Baden-Württemberg angedockt ist, leitet diese Fördermittel an die Förderempfänger weiter.

Für das Jahr 2020 werden Projekte mit insgesamt 40.000 € prämiert. Die Höchstförderung für Ihr Projekt beträgt 20.000 €. Darüber hinaus werden die Angebote durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen bekannt gemacht, um ihre Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

zur Webseite

Medienpädagogische Förderung – Medienkompetenz-Fund (Antragsfrist abgelaufen)

Gruppenportrait eines Fotokurses für Flüchtlinge, zusammen mit der Fotografin.

Dieses Förderprogramm unterstützt Maßnahmen, die die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Baden-Württemberg nachhaltig stärken. Denkbare Verwendungsmöglichkeiten sind z.B. die Anschaffung von Geräten, der Druck von Flyern oder die Finanzierung von medienpädagogischen Referenten. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie eine Anschubfinanzierung benötigen, um eine Idee zu verwirklichen oder Sie Ihr Projekt schon in die Praxis umgesetzt haben, aber noch Unterstützung brauchen, um es zu verbessern oder weiterzuführen. 

Der nächste Zeitraum zur Einreichung von Anträgen ist vom 15. Mai bis 12. Juli 2020.

Die MFG Baden-Württemberg übernimmt im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg die Konzeption und Steuerung des Medienkompetenz-Funds. Die Fördermittel des Medienkompetenz-Fund sind Landesmittel, die vom Staatsministerium Baden-Württemberg, Projektträger des Kindermedienlands Baden-Württemberg, zur Verfügung gestellt werden. Die Geschäftsstelle des Kindermedienlandes leitet diese Fördermittel an die Förderempfänger weiter. 

Die Höchstförderung für Ihr Projekt beträgt 1.000 €. Es werden Maßnahmen mit insgesamt 20.000 € gefördert.

zur Webseite

Qualifizierung der Lehrenden digital@bw (Antragsfrist abgelaufen)

DigitalBW Förderprogramm Qualifizierung der Lehrenden

Qualifizierung der Lehrenden digital@bw

Das Programm richtet sich an baden-württembergische Hochschulen mit einer Gesamtfördersumme von 330.000 €. Die Antragsfrist läuft zum 20. Mai 2019 aus.

In Ausgestaltung der Digitalisierungsstrategie der Landesregierung hat das Wissenschaftsministerium zur Förderung der Digitalisierung in der Hochschullehre ein mehrere Bausteine umfassendes Maßnahmenpaket „Teaching4Future digital@bw“ entwickelt. Nach dem Programm „StraDi-BW“ und dem Projekt „OER digital@bw“ adressiert nun der dritte Baustein ein Vorhaben zur Qualifizierung der Lehrenden. Als Kern des Vorhabens sollen neue hochschul(arten)übergreifend nutzbare Online-Qualifizierungsmodule entwickelt und dauerhaft in die bestehenden Qualifikationsstrukturen implementiert werden. Damit sollen Lehrende der baden-württembergischen Hochschulen befähigt werden, zeitlich und räumlich flexible Unterrichtsformate für ihre Zielgruppen zu konzipieren und praktisch umzusetzen.

Teaching4Future with virtual elements digital@bw (Antragsfrist abgelaufen)

Mann mit VR Brille

Teaching4Future with virtual elements digital@bw

Mit dem Förderprogramm „Teaching4Future with virtual elements digital@bw” werden Vorhaben gefördert, die die Potenziale von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) für die Bildung adressieren.

Mit einem Gesamtfördervolumen von rund 1,6 Mio. € sollen so innovative Lehr-/Lernszenarien sowie neue Ansätze zur Nutzung von VR und/oder AR für die Lehre an Hochschulen anwendungsorientiert erforscht und nutzbar gemacht werden.

Das Programm richtet sich an die staatlichen und die staatlich anerkannten Hochschulen des Landes Baden-Württemberg sowie gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Sitz in Baden-Württemberg. Der Antrag ist von der Leitung der Hochschule bzw. der Forschungseinrichtung zu stellen.

Inhaltlich könnten in den Vorhaben beispielsweise Gestaltungsanforderungen virtueller Lernwelten, Lerneffekte von VR und AR-Anwendungen oder der Mehrwert des Einsatzes von Virtual Reality und Augmented Reality-Anwendungen in der Hochschullehre erforscht werden.

Pro Antragsteller werden maximal 400.000 € zur Verfügung gestellt. Ein Förderbeginn im Dezember 2019 wird angestrebt. Antragsfrist ist der 31. Juli 2019.

StraDi-BW (Antragsfrist abgelaufen)

DigitalBW Förderprogramm Strategien für Hochschulbildung im digitalen Zeitalter

StraDi-BW - Strategien für Hochschulbildung im digitalen Zeitalter

Das Programm richtet sich an Hochschulen. Die Antragsfrist ist zum 15.11.2018 ausgelaufen.

Mit dem neuen Peer-to-Peer-Beratungsprogramm unterstützt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) in Kooperation mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft die Hochschulen des Landes mit einem strukturierten Beratungsprozess dabei, digitale Angebote strategisch und nachhaltig unter Berücksichtigung landesspezifischer Rahmenbedingungen in Studium und Lehre zu verankern. Durch die Förderung des MWK können vier Hochschulen an dem neuen Beratungsprogramm teilnehmen.

zur Webseite