Detailseite News

Asset Headline News

Gegen Hasskriminalität: Anlaufstelle im Internet

Asset Publisher

Die zentrale Anlaufstelle „Initiative Toleranz im Netz“ ist gestartet.

Hass und Hetze im Netz kann jede und jeden treffen. Umso wichtiger ist es, dass im Ernstfall schnell Hilfe parat ist. Dies will künftig die zentrale Anlaufstelle „Initiative Toleranz im Netz“ leisten. Sie bietet Informationen und vermittelt auch direkt an Melde- und Beratungsstellen weiter.

Den Bedarf belegen Zahlen aus dem Innenministerium Baden-Württemberg: Im zurückliegenden Jahr sind die Zahlen der Hasskriminalität in Baden-Württemberg verglichen zu 2020 weiter angestiegen. Fast die Hälfte der insgesamt 883 registrierten Fälle in 2021 wurde im Internet verübt. 

Die neue Website richtet sich seit Ende Juli an Betroffene, aber auch Interessierte sowie an Lehrende, die das Thema aufgreifen möchten. Sie alle finden online ein breites Angebot an Maßnahmen, darunter: 

  • Präventionsangebote für verschiedene Zielgruppen
  • Hilfe- und Beratungsangebote 
  • Anzeigemöglichkeiten und Meldestellen zur Strafverfolgung

Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg ist zur Bekämpfung von Hass und Hetze seit Ende 2021 eine zentral angesiedelte Task Force eingerichtet. Dieser gehören neben dem Landeskriminalamt die Landesanstalt für Kommunikation, die Landeszentrale für politische Bildung, das Landesamt für Verfassungsschutz, das Institut für Bildungsanalysen, das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung, das Demokratiezentrum sowie das Landesmedienzentrum an. 

Sie möchten mehr erfahren? Weitere Infos sind hier zu finden. 


 Als PDF speichern

Hass und Hetze im Netz kann jede und jeden treffen. Umso wichtiger ist es, dass im Ernstfall schnell Hilfe parat ist. Dies will künftig die zentrale Anlaufstelle „Initiative Toleranz im Netz“ leisten. Sie bietet Informationen und vermittelt auch direkt an Melde- und Beratungsstellen weiter.

Den Bedarf belegen Zahlen aus dem Innenministerium Baden-Württemberg: Im zurückliegenden Jahr sind die Zahlen der Hasskriminalität in Baden-Württemberg verglichen zu 2020 weiter angestiegen. Fast die Hälfte der insgesamt 883 registrierten Fälle in 2021 wurde im Internet verübt. 

Die neue Website richtet sich seit Ende Juli an Betroffene, aber auch Interessierte sowie an Lehrende, die das Thema aufgreifen möchten. Sie alle finden online ein breites Angebot an Maßnahmen, darunter: 

  • Präventionsangebote für verschiedene Zielgruppen
  • Hilfe- und Beratungsangebote 
  • Anzeigemöglichkeiten und Meldestellen zur Strafverfolgung

Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg ist zur Bekämpfung von Hass und Hetze seit Ende 2021 eine zentral angesiedelte Task Force eingerichtet. Dieser gehören neben dem Landeskriminalamt die Landesanstalt für Kommunikation, die Landeszentrale für politische Bildung, das Landesamt für Verfassungsschutz, das Institut für Bildungsanalysen, das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung, das Demokratiezentrum sowie das Landesmedienzentrum an. 

Sie möchten mehr erfahren? Weitere Infos sind hier zu finden. 


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher