Asset Publisher

Asset Publisher

11.09.2018

BACKNANGS
SMARTE ZUKUNFT

Backnang wird zur Smart-City. Ihren eigenen Füllstand überwachende Mülleimer, die vor Überfüllung Alarm schlagen und die Entsorgung autonom koordinieren sind nur eine der ausgeklügelten Vorhaben des Stuttgarter Stadtteils.

Smart City ist für den Stadtteil Backnang längst keine ferne Zukunftsvision mehr.

Die Liste der anstehenden Innovationen und deren Möglichkeiten ist lang: Von sich selbst überwachenden Mülleimern über eine Feuerwehrzufahrt, die das Ordnungsamt informiert, wenn sie zugestellt ist, Wasser- und Stromzählern, die den Stadtwerken zum Stichtag die exakten Zählerstände der Haushalte durchgeben und daraus automatisch die Rechnungen an die Haushalte generieren bis hin zu einer Mausefalle, die das Handy des Kammerjägers vibrieren lässt, wenn sie zuschnappt. Die Firma Telent aus Stuttgart Backnang tüftelt an diesen und weiteren Vorhaben für die Smart-City.

Das „Internet der Dinge“ in den kommunalen Bereich zu integrieren sei eigentlich kein technisches Hexenwerk, so Victor Kostic, Spezialist für die strategische und operative Weiterentwicklung bei Telent.

Mit Telents Ideen und ausgeklügelten Systemen einer Smart-City lassen sich nicht nur Mülltouren hinsichtlich Zeit, Sprit, Aufwand und CO2 optimieren, auch Schutz vor beispielsweise Hochwasser könnte mit dem Prinzip zukünftig automatisiert werden.