Stärken und Schwächen

Stärken und Schwächen

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat in einer Metastudie
unsere Stärken und Schwächen herausgearbeitet.

STÄRKEN UND HERAUSFORDERUNGEN ERKENNEN

DigitalBW Digitalisierungsstrategie Stärken und Schwächen

STÄRKEN UND HERAUSFORDERUNGEN ERKENNEN

Die Digitalisierungsstrategie digital@bw fußt auf einer wissenschaftlichen Analyse der Stärken Baden-Württembergs und der besonderen Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen. Für diese Analyse hat die Landesregierung das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit einer Metastudie beauftragt.

 

Sie kommt in ihrer Zusammenfassung zu folgenden zentralen
Ergebnissen, die sich in Stärken und Schwächen gliedern lassen: 

Unsere Stärken

Unsere Stärken

01

INDUSTRIE

Das Land profitiert von seiner industriellen Stärke, vor allem bei der Digitalisierung im Maschinen- und Automobilbau (Industrie 4.0).

02

WISSENSTRANSFER

Das Land ist an der Spitze im Länderranking des bundesweiten Industrie 4.0-Atlas und bietet damit zahlreiche Möglichkeiten des Wissenstransfers.

03

VERNETZUNG IM NAHVERKEHR

Bei der digitalen Vernetzung des Öffentlichen Personennahverkehrs kann Baden-Württemberg mit innovativen Angeboten wie ticket2go punkten.

04

INFRASTRUKTUR FÜR E-AUTOS

Zudem liegt Baden-Württemberg bei der Ladeinfrastruktur für Elektroautos auf fast vergleichbarem Niveau wie das größere Flächenland Nordrhein-Westfalen und deutlich vor Bayern.

05

CARSHARING

Die Versorgung mit Carsharing-Angeboten kann in Baden-Württemberg, mit fünf Städten in den deutschlandweiten Top 10, als ausgesprochen gut bezeichnet werden.

06

AUTONOMES FAHREN

Beim automatisierten Fahren ist Baden-Württemberg mit einem der momentan führenden Anbieter (teil-)autonomer Fahrzeuge und dem Testfeld „Autonomes Fahren“ gut aufgestellt.

07

MEDIENBILDUNG

Mit der Verankerung der Medienbildung als einer Leitperspektive der schulischen Bildung wurde ein wichtiger Schritt getan.

08

DIGITALE GESUNDHEITSVERSORGUNG

Bei der Leistung der digitalen Gesundheitswirtschaft sowie der strategischen Einbindung digitaler Technologien in die Gesundheitsversorgung, beispielsweise durch die Initiierung von telemedizinischen Projekten, positioniert sich Baden-Württemberg im Bundesländervergleich in der Spitzengruppe.

09

FORSCHUNG UND INNOVATION

Die Forschung, Entwicklung und Innovation von Künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0 werden in Baden-Württemberg insbesondere im Maschinen- und Automobilbau gut unterstützt.

10

NACHHALTIGE ENERGIEN

Bei der Umsetzung der Energiewende schneidet Baden-Württemberg im Bundesländervergleich gut ab.

11

DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDE

Auch bei der Digitalisierung der Energiewende hat das Land mit dem SmartGridsBW gute Rahmenbedingungen geschaffen.

Unsere Schwächen

Unsere Schwächen

01

INTERNETINFRASTRUKTUR UND DATENSICHERHEIT

Die Internetinfrastruktur und Datensicherheit im Land sind ausbaufähig.

02

IT-WISSEN

Es mangelt in vielen Positionen und Branchen an IT-Kenntnissen.

03

MANGELNDES WAGNISKAPITAL

Private Investoren stellen zu wenig Wagniskapital bereit, um die Entwicklung neuer digitaler Ideen zu fördern.

04

GERINGE VERBREITUNG VON MOBILITÄTS-APPS

Es besteht ein Verbesserungspotenzial bei der allgemeinen Verbreitung von Mobilitäts-Apps.

05

E-GOVERNMENT

Sowohl Angebot als auch Nachfrage von E-Government befinden sich noch im Anfangsstadium.

06

KOORDINATION DER VERWALTUNG

Es mangelt an der Koordination zwischen den Verwaltungsebenen.

07

DIGITALISIERUNGSSTRATEGIEN IN DEN KOMMUNEN

Es fehlen noch differenzierte Digitalisierungsstrategien in den Kommunen.

08

ZURÜCKHALTUNG BEI KMUs

Kleine und mittlere Unternehmen sind bei der Umsetzung von Innovationen zu zurückhaltend.

09

BREITBANDVERSORGUNG IM LÄNDLICHEN RAUM

Die Breitbandversorgung ist noch nicht optimal. Insbesondere im ländlichen Raum, wo sich ein Großteil der Unternehmen im Land befindet, ist man noch weit entfernt von einer flächendeckenden Verfügbarkeit von schnellem Internet.

10

MEDIENKONZEPTE

Bei der Etablierung von Medienkonzepten besteht Nachholbedarf.

11

CYBERSICHERHEIT

Die Cybersicherheit muss ausgebaut werden.

12

TEILNAHMEBEREITSCHAFT DER UNTERNEHMEN

Die Bereitschaft der Unternehmen in Baden-Württemberg, an Initiativen wie der Allianz für Cybersicherheit teilzunehmen, ist verhältnismäßig gering.