Asset Publisher

14.11.2017

DIGITAL
ALPIN

Auf der Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins (DAV) haben rund 600 Delegierte aus 356 DAV-Sektionen die Weichen für die digitale Zukunft des Verbands gestellt.

Auf den ersten Blick erscheint das verwunderlich – Bergsport ist schließlich eine ziemlich analoge Beschäftigung. Eine effektive und effiziente Kommunikation in dem wachsenden Netzwerk aus 356 eigenständigen Sektionen sowohl nach innen als auch nach außen sei ohne Digitalisierung nicht zu schaffen, hieß es auf der Versammlung. Die Eckpunkte der sogenannten „Digitalisierungsoffensive“ sind insbesondere der Aufbau einer gemeinsamen digitalen Plattform für die wichtigsten Verwaltungsaufgaben (Mitgliederverwaltung, Kursorganisation, Ausrüstungsverleih etc.) sowie der Aufbau eines modularen Systems für Sektions-Websites.