Detailseite News

Asset Headline News

Mehr als eine Notlösung

Digitale Kommune und Verwaltung

Asset Publisher

Stefan Krebs spricht auf der Smart Country Convention 2020 über die digitalen Errungenschaften des Landes.

Wer sich in Deutschland für Digitalisierung im öffentlichen Bereich interessiert, für den ist die Smart Country Convention (SCCON) ein Muss. Sie ist laut eigener Aussage die größte Kongressmesse zur Digitalisierung des öffentlichen Sektors in Deutschland. Ihre zentralen Themen sind in jedem Jahr digitale Verwaltungsdienstleistungen und Smart City.

Der Beauftragte der Landesregierung für Informationstechnik, Chief Information Officer (CIO) und Chief Digital Officer (CDO) Stefan Krebs sprach dort darüber, wie in Baden-Württemberg digitale Verwaltungsdienste zentral angeboten werden – und wie man das Angebot in der Coronavirus-Krise schnell und pragmatisch erweitert hat.

Klar ist: Während eine Pandemie wütet, ist es noch wichtiger, dass Bürgerinnen und Bürger Behördengänge erledigen können, ohne aus dem Haus zu gehen. Meist sind die Verwaltungen von Städten und Gemeinden die ersten Anlaufstellen der Menschen. Darum hat das Land gemeinsam mit den Städten und Gemeinden in kurzer Zeit den sogenannten Universalprozess entwickelt.

Der Prozess steht Kommunen über www.service-bw.de zur Verfügung, schon lange die Plattform für digitale Verwaltungsleistungen aller Art in Baden-Württemberg. Mit einem Schnellbaukasten wird einfach ein digitales Antragsformular mit Modulen z. B. zum digitalen Ausweis oder zum digitalen Bezahlen verknüpft: Fertig ist der auf die jeweilige Stadt oder Gemeinde angepasste Prozess! Die Verwaltungsstellen können so den Bürgerinnen und Bürgern nahezu jeden Verwaltungsdienst zentral über www.service-bw.de anbieten. Dieses Konzept ist sogar schon preisgekrönt: Beim 19. eGovernment-Wettbewerb errang der Prozess den ersten Platz in seiner Kategorie.

Viele Kommunen setzen den Universalprozess bereits ein. Einige haben sogar schon alle ihre Verwaltungsleistungen digitalisiert. So ermöglichen sie ihren Bürgerinnen und Bürgern sozusagen den bequemen und sicheren Gang zum Amt vom heimischen Sofa aus – den Gang aufs Amt in Unterwäsche, wenn man es möchte.


 Als PDF speichern

Wer sich in Deutschland für Digitalisierung im öffentlichen Bereich interessiert, für den ist die Smart Country Convention (SCCON) ein Muss. Sie ist laut eigener Aussage die größte Kongressmesse zur Digitalisierung des öffentlichen Sektors in Deutschland. Ihre zentralen Themen sind in jedem Jahr digitale Verwaltungsdienstleistungen und Smart City.

Der Beauftragte der Landesregierung für Informationstechnik, Chief Information Officer (CIO) und Chief Digital Officer (CDO) Stefan Krebs sprach dort darüber, wie in Baden-Württemberg digitale Verwaltungsdienste zentral angeboten werden – und wie man das Angebot in der Coronavirus-Krise schnell und pragmatisch erweitert hat.

Klar ist: Während eine Pandemie wütet, ist es noch wichtiger, dass Bürgerinnen und Bürger Behördengänge erledigen können, ohne aus dem Haus zu gehen. Meist sind die Verwaltungen von Städten und Gemeinden die ersten Anlaufstellen der Menschen. Darum hat das Land gemeinsam mit den Städten und Gemeinden in kurzer Zeit den sogenannten Universalprozess entwickelt.

Der Prozess steht Kommunen über www.service-bw.de zur Verfügung, schon lange die Plattform für digitale Verwaltungsleistungen aller Art in Baden-Württemberg. Mit einem Schnellbaukasten wird einfach ein digitales Antragsformular mit Modulen z. B. zum digitalen Ausweis oder zum digitalen Bezahlen verknüpft: Fertig ist der auf die jeweilige Stadt oder Gemeinde angepasste Prozess! Die Verwaltungsstellen können so den Bürgerinnen und Bürgern nahezu jeden Verwaltungsdienst zentral über www.service-bw.de anbieten. Dieses Konzept ist sogar schon preisgekrönt: Beim 19. eGovernment-Wettbewerb errang der Prozess den ersten Platz in seiner Kategorie.

Viele Kommunen setzen den Universalprozess bereits ein. Einige haben sogar schon alle ihre Verwaltungsleistungen digitalisiert. So ermöglichen sie ihren Bürgerinnen und Bürgern sozusagen den bequemen und sicheren Gang zum Amt vom heimischen Sofa aus – den Gang aufs Amt in Unterwäsche, wenn man es möchte.


 Als PDF speichern

Eventempfehlungen

Eventempfehlungen

Asset Publisher